FAQ Fachübersetzungen Maschinenbau und Anlagenbau

Frage: Wo werden Ihre Übersetzungen durchgeführt?

Antwort: Wir haben seit 2001 unsere Zentrale in Deutschland (Wuppertal, NRW) und Büros unserer Übersetzer in vielen Ländern der Erde: von Japan bis nach Portugal. Bei uns übersetzen nur Muttersprachler, die sich perfekt mit Maschinenbau und Anlagenbau auskennen.

Frage: Wer übersetzt bei Ihnen technische Dokumentation: sind es Ingenieure oder Fachübersetzer?

Antwort: Wir setzen auf Fachübersetzer. Unsere mehrjährige Erfahrung und unzählige Probeübersetzungen haben uns bewiesen, dass ein Fachübersetzer mit guten technischen Kenntnissen besser als ein Ingenieur mit guten Sprachkenntnissen übersetzt. Wir setzen aber oft Ingenieure als Lektoren ein. Vor allem da, wo es um komplizierte Themen mit Fachbegriffen geht. Da ist die Zielsprache wichtiger als Fremdsprache.

Frage: Werden Übersetzungen lektoriert?

Antwort: Fast jede Übersetzung wird bei Techlniguist korrekturgelesen, oft auch zweimal: vom Lektor und dann vom Projektmanager. Alles ohne Extrakosten. Das ist ein besonderes Merkmahl unseres Übersetzungsbüros. Es gibt Ausnahmen, sie sind projektabhängig, wir besprechen sie extra mit dem Kunden separat. Alles wird vom Budget des Projektes sowie vom Liefertermin besimmt.

Frage: Kann man bei Ihnen über Rabatte verhandeln?

Antwort: Wir geben ein Rabatt von 10% auf große Übersetzungen (ab 50 Seiten), sonst nicht. Das Übersetzen ist Handarbeit, die zeitaufwendig ist, hier helfen keine automatischen Vollübersetzer (bei uns wie bei jedem seriosen Dienstleister sind sie verboten). Bei allem Respekt dprfen sie bei technischen Übersetzungen nicht verwendet werden.

Frage: Warum bieten Sie keinen Zeilenpreis, sondern nur den Wortpreis?

Antwort: Diese Methode ist mehr üblich in den USA und England als in Deutschland, aber in Deutschland gewinnt sie langsam auch an Popularität. Wir finden sie einfach genauer. Auch für den Kunden ist es einfacher, die Kosten abzuschätzen, wenn er in der Word-Statistik die Wortzahl sieht. Er muss einfach die Zahl der Wörter mit unserem Wortpreis multiplitzieren, einfacher geht es nicht. Trotzdem empfehlen wir unseren Kunden, uns lieber komplette Dokumente für die Abschätzung zuzuschicken. Bei der großen Zahl der Wiederholungen kann der Preis deutlich niedriger sein.

Frage: Was halten Sie von automatischen Übersetzern (Volltextübersetzern)?

Antwort: Übersetzen ist und bleibt Handarbeit. Volltextübersetzer ersetzen nie einen Fachübersetzer. Fachübersetzungen bleiben noch Jahrzehnte nur dem menschlichen Übersetzer vorbehalten. Die vollautomatische Übersetzung kann man dafür benutzen, den Sinn des fremdsparchlichen Textes zu verstehen oder in manchen Fällen für den internen Gebrauch einzusetzen. Aber man darf sie auf keinen Fall für die Übersetzung der technischen Dokumentation verwenden, das kann ebentuell zu schweren Schäden bei der nicht korrekten Übersetzung führen.

Frage: Wie werden bei Ihnen Übersetzer ausgesucht? 

Antwort: Jeder Übersetzer wird gründlich getestet bevor er in unserem Übersetzungsbüro arbeiten darf. Die Prüfung erfolgt durch die Übersetzer, die wir schon als gute Spezialisten kennen und die zum Kern unseres Büros seit Jahren gehören. Bei der Wahl des neuen Übersetzers darf man keine Fehler machen. Und wie sieht es mit Lektoren? Das wäre bestimmt Ihre nächste Frage. Die Wahl ist etwas anders, zum Lektoren wird man nach vielen Jahren der Tätigkeit als Übersetzer in unserem Büro.