Projekte Techlinguist - Übersetzungen

Wir berichten über größte Projekte Techlinguist ab 2022

Mai 2022: Übersetzungen Maschinenbau in 2022
Wie schreibt VDI, erwartet der Deutsche Maschinenbau nach einem Produktionswachstum 2021 auch für das laufende Jahr Zuwächse. Eine Blitzumfrage zeigt allerdings, dass viele Unternehmen hohe Risiken im Ukraine-Krieg sehen. Wir als Übersetzer, die in der Mitte der Kette zwischen dem Lieferanten und dem Käufer stehen, sehen das genauso.
Laut einer Anfang März unter VDMA-Mitgliedern durchgeführten Blitzumfrage, sehen 85 % der knapp 550 Teilnehmer den Krieg zwischen Russland und der Ukraine als gravierendes oder merkliches Risiko für ihre Geschäfte. Insbesondere die indirekten Auswirkungen stehen dabei im Fokus: So erwarten knapp 80 % der Maschinen- und Anlagenbauer gravierende oder zumindest merkliche Folgen – beispielsweise durch eine weitere Energieverteuerung, die allgemeine Verunsicherung von Kunden oder durch die Rubelabwertung.
Das wird ab März 2022 ganz genau in unserer Auftragsliste wiedergegeben. Einige Aufträge in unserem Übersetzungsbüro sind bis auf Weiteres verschoben, aber nicht storniert, wie z.B. Übersetzung von Bedienungsanleitungen für Extruder, Energieanlagen, CNC-Maschinen. Und zwar Übersetzungen nicht Russisch und Ukrainisch, sondern Türkisch, Französisch und Niederländisch und in andere Sprachen. >>>
März 2022: technische Übersetzungen Ukrainisch machen Pause
Im März 2022 ist unser Übersetzungsbüro oft mit Übersetzungen ins Ukrainische beschäftigt, welche die Integration der ukrainischen Flüchtlinge in Deutschland betreffen, wie Merkblätter und Broschüren von verschiedenen deutschen Städten, Behörden, Unternehmen und verschiedenen Institutionen.
Andere Übersetzungen ins Ukrainische, vor allem technische, machen jetzt eine Pause. Wir sind sicher, sie werden schon bald gefragt und auch unsere ukrainischen Übersetzer machen sich wieder an die Arbeit, um ihr schönes Land aufzubauen.
Noch vor kurzem hat unser Übersetzungsbüro viele Projekte unserer deutschen Kunden im Maschinen- und Anlagenbau in der Ukraine durch Übersetzungen auf Russisch und Ukrainisch unterstützt und nie gab es Fragen wegen der Sprachen. Beide Sprachen der Dokumentation waren willkommen. >>>
Januar 2022: Übersetzungen für Kasachstan und Usbekistan
Übersetzungen für das weitgelegene aus europäischer Sicht Land Usbekistan laufen, und die gibt es nur auf Russisch, nicht auf Usbekisch. Technische Übersetzungen für GUS-Staaten wie Usbekistan, Kasachstan, Aserbaidschan haben ihre Besonderheiten.
Unser deutscher Kunde, Hersteller von Lager- und Mischplatzgeräten liefert seine Anlagen nach Usbekistan und im Oktober gibt es besonders viele Übersetzungen von Bedienungsanleitungen und der entsprechenden Software.
Wir sind schon gewohnt, dass die Übersetzungen nicht nur für Belarus, wo Russisch die zweite Amtssprache ist, sondern auch in anderen ehemaligen Sowjetrepubliken in russischer Sprache erfolgen. Dazu gibt es gute Gründe. >>>
Oktober 2021: Übersetzungen für die Energieindustrie
Unser Übersetzungsbüro hat traditionell gute Beziehungen nicht nur mit westeuropäischen Sprachen wie Französisch oder Italienisch, in welche jedes große Büro und große Übersetzungsagentur übersetzt, sondern in die Sprachen der Staaten, die noch relativ jung auf dem internationalen Markt sind. Wie zum Beispiel Aserbaidschanisch oder Kasachisch.
Wir sind der Meinung, beide Staaten Aserbaidschan und Kasachstan können deutlich mehr zu der Energiesicherheit in Europa beitragen. Auf Russland, wie man seit langer Zeit vermutet, ist kein Verlass in Sachen Energieversorgung.
Wir beim Übersetzungsbüro Techlinguist hoffen darauf, dass Europa mehr Aufmerksamkeit beiden Ländern schenkt. Einige von unseren Auftraggebern aus Deutschland und Österreich haben dort schon ihre Kundschaft, aber das Potential für die gute Zusammenarbeit ist noch nicht benutzt. Wir liefern technische und sonstige Übersetzungen auch in die Sprachen beider Staaten Aserbaidschainisch und Kasachisch seit Jahren und hoffen auf mehr Zuwachs. >>>